Herzlichen Dank.

eingetragen am 12. February 2024 um 17:50
Kategorie: Abfall/Müll

neu

Ihr Beitrag ist bei uns eingegangen. Wir werden Ihren Hinweis innerhalb der nächsten 48 Stunden bearbeiten. Sie werden per Mail benachrichtigt, sobald dies passiert ist.



Radfahrer im Emmelpark

eingetragen am 18. October 2023 um 11:23
Kategorie: Öffentliches Grün/Spielplatz

bearbeiten

Der Emmelpark ist toll!
Allerdings kreuzen die Kinder beim Spielen natürlich häufig den Weg, insbesondere auf der Höhe Barfußweg und Kneippbecken. Da manche Radfahrer viel zu schnell unterwegs sind kommt es zu echt gefährlichen Situationen.
Schwellen oder andere geschwindigkeitsdrosselnde Barrieren für Radfahrer könnten Abhilfe schaffen. (Markierung alleine wird meiner Meinung nach nicht reichen.)
Besonders Richtung Wien fahrend sind die Kinder zu spät zu sehen.
Danke!


Kommentar

Danke für den Hinweis.
Wir werden das in den entsprechenden Gremien beraten.
Die Gemeindeverwaltung

zuletzt aktualisiert am 19.10.2023


Servitusweg Höhengasse auf die Wiener Wiese

eingetragen am 31. May 2023 um 18:28
Kategorie:

bearbeiten

Durch die Errichtung eines neuen Zaunes ist nun der beliebte Servitutsweg von der Höhengasse Nummer 35 auf die Wiener Wiese für etwas ältere Personen ohne Sturzgefahr nicht mehr möglich. Durch Abschrägung und groben Rollschotter ist beim Begehen Gefahr in Verzug gegeben. Bitte um Abhilfe

Fotobeitrag
Kommentar

Danke für den Hinweis.
Wir werden uns den Weg ansehen.
Die Gemeindeverwaltung

zuletzt aktualisiert am 01.06.2023


Busstation

eingetragen am 12. October 2022 um 11:21
Kategorie:

bearbeiten

Warum wurde beim alten Busumkehrplatz die Busstation auf die Hauptstrasse verlegt? Was denkt man sich dabei ?(falls dies überhaupt gemacht wurde) Oder ist dies einfach so gewollt, dass der Individualverkehr bewusst gebremst wird, und hinter dem Bus warten muß. Fehlt dann nur noch die rote Farbe am Boden, um den Fussgängern einen nicht vorhandenen Fussgängerübergang vorzutäuschen (wie ist ja bereits in Wien auf der Kaltenleutgebener Strasse zu sehen ist)

Das die alte Unterstellmöglichkeit für die Fahrgäste entfernt wurde, ohne das bereits die neue vorhanden ist, zeigt ebenfalls nicht gerade von vorhandener Planungskompetenz.



Kommentar

zuletzt aktualisiert am 13.10.2022


Ecke Stefaniegasse/Hauptstraße

eingetragen am 21. September 2022 um 11:22
Kategorie: Verkehrsgefährdung

bearbeiten

Diese Kreuzung ist sehr gefährlich. Nachdem das Eisgeschäft Tische und eine Abgenzung (5 m Grenze?) aufgestelllt hat, ist der Bereich von der Stefaniegasse kommend nicht einsichtig, Auf dem Spiegel sieht man die Autos viel zu klein, sodaß ein einspuriges Fahrzeug, leider überhaupt nicht zu sehen ist. Ich schreibe dies, da es mir schon zweimal passiert ist, einem Mopedfahrer im letzten Augenblick noch auszuweichen. Ich möchte keineswegs dem Eisgeschäft schaden, doch vielleicht gibt es hier eine Lösung z.B. Glasabgrenzung oder besserer Spiegel.


Kommentar

zuletzt aktualisiert am 21.09.2022